Kai Schreiber, geboren 1975 in Ludwigshafen/Rhein, studierte Schulmusik an der Musikhochschule Mannheim (Hauptfach Klavier) sowie Anglistik an der Universität Mannheim. Als Stipendiat des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD)
absolvierte er ein Auslandsstudium im Konzertfach Orgel bei Nicolas Kynaston am Trinity College of Musik in London, welches er mit dem Postgraduate Diploma in Performance abschloss. Seit 1992 ist Kai Schreiber Organist an der Protestantischen Kirche am Markt Freinsheim (Pfalz). Hier rief er 2014 die Freinsheimer Bachstunden ins Leben, außerdem gründete er 2016 den Freinsheimer Bach-Chor. Einer seiner künstlerischen Schwerpunkte ist neben der Komposition auch die Improvisation (Klavier und Orgel) im gottesdienstlichen wie im konzertanten Bereich. Als Komponist und Improvisator ist er Autodidakt. Sein Werkverzeichnis umfasst Werke für und mit Orgel, Kammermusik, Chorwerke und Lieder. Im Hauptberuf unterrichtet Kai Schreiber als Gymnasiallehrer die Fächer Musik und Englisch.

NEUERSCHEINUNG
CD mit Werken für Flöte und Orgel (Kai Schreiber: Sonata da chiesa, op. 1, Konzert für Flöte und Orgel, op. 7, außerdem Werke von Theobald Böhm, Mélanie Bonis, Eugène Bozza und Franz Lachner), eingespielt von Ulrike Friedrich (Flöte) und Johannes Geffert (Orgel) in der Abtei Marienstatt, erschienen beim Label querstand.